Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht
Lesen Sie einen Artikel ausLesen Sie einen Artikel aus Lesen Sie einen Artikel ausLesen Sie einen Artikel aus Lesen Sie einen Artikel ausLesen Sie einen Artikel aus Lesen Sie einen Artikel ausLesen Sie einen Artikel aus Lesen Sie einen Artikel ausLesen Sie einen Artikel aus

Leitartikel

Das Jahresende ist immer eine gute Gelegenheit, auf die erreichten Ergebnisse zurückzublicken, an die Zukunft zu denken und natürlich nach dem Erfolg und der Erreichung der gesetzten Ziele zu fragen.

Jedes Unterfangen, das wir unternehmen, sollte unsere beste Seiten zeigen. Die Geschäftswelt sucht aber auch einen Schritt weiter. In einem herausfordernden Markt, in dem sich das Geschäftsumfeld verändert, müssen Sie Ihre eigenen Grenzen überwinden, wenn Sie erfolgreich sein wollen. Man muss raus aus eingefahrenen Gewohnheiten, die Chance ergreifen, sich aber auch an bisher unbekannte Umstände anpassen.

Die Zeit hinter uns ist geprägt von einer Coronavirus-Pandemie. Unbekannt für Wissenschaftler und noch weniger für die Geschäftswelt. Der erste Impuls der Marktteilnehmer war "Überleben", dann folgte die Anpassung und Schaffung von Voraussetzungen für die Geschäftsverbesserung.

Im thematischen Newsletter des Portals eKapija "Erfolgstagebuch" haben wir mit Leuten aus der Geschäftswelt gesprochen, die in diesem Jahr gute Ergebnisse erzielt haben. Die Umstände haben sie dazu konditioniert, das Maximum ihrer Managementfähigkeiten zu zeigen, aber auch eine Charaktereigenschaft, die der Welle der Ereignisse nicht nachgibt.

Diese Erfolgsgeschichte besagt, dass neben großem Wissen auch Willensstärke gefragt ist, aber auch ein Mensch, der sich erfolgreich an eine unbekannte Umgebung anpasst.

Lesen Sie einen Artikel ausLesen Sie einen Artikel aus Lesen Sie einen Artikel ausLesen Sie einen Artikel aus Lesen Sie einen Artikel ausLesen Sie einen Artikel aus Lesen Sie einen Artikel ausLesen Sie einen Artikel aus Lesen Sie einen Artikel ausLesen Sie einen Artikel aus